Das Nullpunktfeld

Das Nullpunktfeld ist das Feld der unendlichen Möglichkeiten. Der Moment, in dem alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen, solange, bis man eine davon wählt, indem man den Fokus darauf richtet. Dann kollabieren alle anderen Möglichkeiten zu der einen, die sich in der Materie verwirklicht.

Klingt kompliziert? Vielleicht. Du machst das jedoch jeden Tag, es ist also etwas, dass du beherrschst. Es ist deine Natur. Die Natur der Sache. Die Natur des Universums.

Die Schwierigkeit: Es läuft auf Autopilot und wird kreiert durch deine Gedanken, Gefühle und Emotionen. Das ist der Grund, warum du immer wieder die Zukunft aus deiner Vergangenheit erschaffst und du dich in Schleifen bewegst, die du scheinbar nicht ändern kannst.

Wie kommst du da raus? Eine Möglichkeit ist es, so oft wie möglich bewusst diesen Augenblick herbeizuführen. In das jetzt einzutreten und deinen Fokus bewusst auf eine erwünschte Zukunft zu legen. Sie zu sehen, zu riechen, zu spüren, zu fühlen, zu spüren.

„Es ist unser Gehirn, unser Herz, unser Gedächtnis – letztlich eine Blaupause der Welt für alle Zeit. Dieses Feld, und nicht Mikroben oder Gene, entscheidet letzten Endes darüber, ob wir gesund oder krank sind; hier liegt die Kraft, die wir anzapfen müssen, um wieder gesund zu werden. Wir sind untrennbar mit der Welt um uns herum verbunden, und unsere einzige fundamentale Wahrheit ist unsere Beziehung zu ihr. ‘Das Feld’, wie Einstein es einmal kurz und bündig formuliert hat, ‘ist unsere einzige Wirklichkeit.‘“ – Lynne Mc Taggert „Das Nullpunktfeld“

Hier müssen wir hin, um die Blaupause unserer Wirklichkeit zu erreichen und zu verändern. Ist das nicht superspannend? Alles, was wir als Wirklichkeit erleben, entspringt diesem Feld. Und noch unvorstellbarer: Wir sind gleichzeitig dieses Feld. Reine Energie, die sich selbst erfahren möchte. Um dann wiederum diese subjektiven Erfahrungen in das große Ganze einzuspeisen, möglicherweise der Grund, warum das Universum wächst.

Genug der Theorie. 

Mich interessiert die Theorie brennend, jedoch nur, um daraus praxistaugliche Informationen und Übungen zu extrahieren, mit deren Hilfe wir unser Leben verbessern können. Diese Informationen und Übungen verändern und erweitern sich ständig. So wie das Universum wächst, wachsen auch unsere Möglichkeiten und unser Zugang dazu. Je mehr wir die Zusammenhänge begreifen, je weniger lassen wir uns von limitierenden Glaubenssätzen und Ansichten davon abhalten, unsere Wünsche und Träume zu verwirklichen. Und lass dir niemals einreden, dass du keine Ahnung hast, denn du bist ja kein Wissenschaftler bzw. keine Wissenschaftlerin. Ich habe großen Respekt vor echten Wissenschaftlern, die forschen und uns die Welt erklären. Das darf uns aber niemals davon abhalten, selber zu denken und zu erfahren. Denn wir alle sind Puzzleteile von etwas größerem. Und nur wenn jede/r von uns seine subjektive Sicht hinzufügt, wird das Puzzle ganz und schön. Was ist es, das du weißt uns sonst niemand? Das so einfach und selbstverständlich für dich ist, dass du glaubst, dass es jeder weiß?

All die Erkenntnisse und Praxisbezüge sind Pionierarbeit. Auch wenn Niels Bohr und Max Planck, die als Väter der Quantentheorie gelten, bereits vor hundert Jahren dazu geforscht haben, ist das keine Zeit. Ich habe einmal gelesen, dass es 100 Jahre braucht, bis grundlegend neue Theorien den Einzug in die Lehre finden. Es müssen zuerst eine Generation Lehrer und ihre Schüler aussterben, bis das möglich ist. Traurig, aber es scheint wahr zu sein, wenn man auf die Quantentheorie blickt. Und immer noch haben es viele schwer zu akzeptieren, dass unsere herkömmliche Physik und ihre unumstößlichen Naturgesetze korrekt sind, aber eben auch die Quantentheorie, die diese eigentlich über den Haufen zu werfen scheint. 

Wir leben am Ende der Ära, in der Isaak Newton mit seinem mechanischen Weltbild als Grundlage der Wissenschaft dient. Es ist in höchstem Maße unlogisch, dass in der Medizin die Energie keine Rolle spielt, obwohl unsere Körper zum allergrößten Teil Energie sind, wie uns schon die herkömmliche Physik vorrechnet. 

Der allergrößte Teil eines Atoms besteht aus Energie. Und unsere Körper bestehen aus Atomen. Die tatsächliche Masse unserer Körper ist also verschwindend gering. Wie kann dann Energie nicht bedeutsam sein? Es könnte sein, dass die Energie in all jenen Bereichen der Wissenschaft ignoriert wird, in denen sie nicht eingeordnet werden kann. Was macht man mit Versuchsanordnungen wenn man weiß, dass der Beobachter das Ergebnis beeinflusst?

Ich lade dich jedoch dazu ein anzuerkennen, dass du ein energetisches Wesen bist. Du kannst alles verändern wenn du anerkennst, dass du Energie bist. Wenn du anfängst, mit den Energien zu spielen und sie zu steuern, ist es, als wäre Magie im Spiel. Magie ist allerdings nichts anderes als das, was mit bisherigen Methoden nicht erforscht werden kann oder das, was du als unmöglich betrachtest.

„Ich gehe davon aus, dass du nicht viel Übung hattest“, sagte die Königin (auf die Aussage von Alice, man könne keine unmöglichen Dinge glauben). „Als ich jünger war, habe ich das immer eine halbe Stunde am Tag gemacht. Manchmal habe ich vor dem Frühstück sogar sechs unmögliche Dinge geglaubt.“ – Alice im Wunderland

Das Nullpunktfeld zu erforschen und mit Hilfe von pragmatischen Übungen die Erfahrung zu machen, dass du es beeinflussen kannst, ist eines der aktuell letzten großen Abenteuer unserer Zeit. 

Bist du bereit, an unmögliche Dinge zu glauben? Denn was du glaubst, wird deine Realität. Und bist du darüber hinaus auch bereit zu üben, bis du es beherrscht?

0
    0
    Your Cart
    dein Warenkorb ist leerzurück zum Shop
    Open chat
    mehr
    Hallo 👋
    mach einen Termin aus